Vorzeitige Siege auf der GMC 5

mirkos fight gym, gmc5, mma, musa jangubaev, cinja kiefer

Am Samstag fand in Castrop-Rauxel die fünfte Ausgabe von GMC statt. 14 Kämpfe standen auf dem Programm und sorgten in der Europahalle für gute Stimmung. Für das Fight Gym starteten zwei Kämpfer, Musa Jangubaev und Cinja Kiefer. Beide konnten sich einen verdienten, vorzeitigen Sieg.

Jangubaev wurde kurz nach dem Startsignal der ersten Runde mit zwei knallharten rechten Fäusten des Kontrahenten Gocha Smoyan ordentlich durch geschüttelt . Doch der Offenburger sicherte sich daraufhin direkt einen Takedown. Hier bewies Jangubaev seine ringerischen Fertigkeiten und blieb stets in der Top Position, von wo aus er harte Schläge ansetzen konnte. Mit einem Ellenbogen öffnete er eine Platzwunde über Gucha Smoyans Auge. Nun hatte er im wahrsten Sinne des Wortes Blut gerochen und feuerte unzählige Ellenbogen auf seinen Gegner ab. Der Ringrichter unterbrach den Kampf kurzzeitig, um die Platzwunde überprüfen zu lassen. Der Ringarzt gab den Kampf nicht wieder frei. Sieger durch T.K.o. (Platzwunde) nach 3:39 in Runde 1: Musa Jangubaev

Nach einem kurzen Schlagabtausch suchte Cinja Kiefer den Takedown gegen Mandy Böhm, musste dabei aber einige Knie im Clinch einstecken. Böhm drückte Kiefer an den Käfig und arbeitete weiter mit Knien. Kurze Zeit später nahm Böhm ihre Gegnerin in einen Standing Guillotine Choke und ließ sich fallen. Der Griff saß jedoch nicht wirklich fest. Beide verweilten eine Zeit lang in dieser Position, bis Kiefer ihren Kopf befreien konnte und mit wilden Schlägen auf ihre Gegnerin losging. Böhm konnte sich drehen und in der Top Position landen. Kiefer versuchte sich noch einmal an einem Armbar, doch die Runde neigte sich dem Ende.

Im zweiten Durchgang landete Böhm einige harte Low Kicks. Bei beiden Kontrahentinnen wurden erste Zeichen der Ermüdung sichtbar. Beide fanden sich am Käfig wieder, wo Kiefer den Kampf zu Boden verlagern konnte. Aus der Side Mount ließ Kiefer massenweise Schläge nieder. Böhm drehte sich heraus, fand sich dann aber in einem Triangle Choke wieder, aus dem sie sich nicht mehr befreien konnte. Siegerin durch Triangle Choke nach 3:28 in Runde 2: Cinja Kiefer

  Kampf: Musa Jangubaev vs Gocha Smoya

Interview: Musa Jangubaev nach dem Kampf

Kampf: Cinja Kiefer vs Mandy Böhm

Interview: Cinja Kiefer nach dem Kampf

Bericht von  www.groundandpound.de